Dienstag, 11. Dezember 2018

Pressemitteilungen

Mehr Kitaplätze für Steglitz-Zehlendorf

Seit 2013 haben Eltern einen Anspruch auf einen Kitaplatz, sobald ihr Kind ein Jahr alt ist. Erfordert die Berufstätigkeit von Eltern schon vorher, dass ein Kind betreut wird, besteht sogar noch vor dem ersten Geburtstag ein Anspruch. Der Zuzug von Familien, der Anstieg der Geburtenrate und der Wunsch vieler Familien, ihr Kind in einem Kindergarten betreuen zu lassen, führt zu einem deutlich angestiegenen Bedarf an Kitaplätzen. Eltern haben mitunter Schwierigkeiten einen passenden Platz zu finden, vor allem wenn er bestimmte Kriterien erfüllen soll. Dies stellt die Kommunen vor eine weitere große Aufgabe.

Weiterlesen...

Neues bezirkliches Wohnraumbündnis für Steglitz-Zehlendorf!

Der Wohnungsmarkt ist inzwischen leider auch in Steglitz-Zehlendorf ziemlich angespannt. Dementsprechend haben es bestimmte Bedarfsgruppen wie z.B. junge Menschen, die aus dem betreuten Wohnen, die in die Selbständigkeit „entlassen“ werden, besonders schwer, geeignete Wohnungen zu finden. Deshalb hat sich die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung von Steglitz-Zehlendorf mit einem Antrag für eine Neuauflage des Wohnraumbündnisses, das es schon einmal gab, eingesetzt. (Drs.Nr.: 0101/V neu) Ziel ist ein breiter Austausch aller Akteure und Interessensgruppen. Es sollen sowohl die, die Wohnraum schaffen können, als auch die, die Wohnraum benötigen, an einen Tisch geholt werden, um effizient und konstruktiv den Wohnungsmarkt des Bezirks dem Bedarf entsprechend mitgestalten zu können.

Weiterlesen...

Zu wenig Grundschulplätze im Bezirk!

In der Beantwortung der Kleinen Anfrage Nr. 0298 der SPD-Fraktion räumt das Bezirksamt ein, dass für das Schuljahr 2017/2018 eine erhebliche Zahl von Grundschulplätzen fehlt: Auf 2.373 Plätze gab es 2.982 Anmeldungen, es erfolgten somit rund 600 mehr Anmeldungen als Plätze verfügbar sind. Die Erstwünsche für 373 Schülerinnen und Schüler wurden demnach bereits abgelehnt, nun werden die Ablehnungen für Zweit- und Drittwünsche folgen.

Weiterlesen...

Parks Range: SPD-Fraktion legt Eckpunkte für die Entwicklung vor

Die SPD-Fraktion hat im April ihre Eckpunkte für die Gestaltung des größten Wohnungsbauprojektes im Bezirk in die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) eingebracht. Auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes "Parks Range" in Lichterfelde-Süd sollen zwischen 2.500 und 3.000 Wohneinheiten errichtet werden.

Weiterlesen...