Montag, 22. Oktober 2018

Pressemitteilungen

Offene Fragen bei der Schmarjestraße

Bei den Plänen, das bezirkseigene Haus in der Schmarjestraße zu verkaufen, sieht die SPD-Fraktion in der BVV viele offene Fragen, die vor einem möglichen Verkauf beantwortet werden müssen. "Das Haus ist 1985 als Erbe dem Bezirk vermacht worden. Seitdem gab es mehrere Rechtsgutachten und das Haus wurde überwiegend als soziale Einrichtung betrieben. Nun liegt anscheinend eine neue Rechtseinschätzung vor und das Haus soll schnell verkauft werden - das verwundert uns", so Volker Semler, Fraktionsvorsitzender der SPD.

Weiterlesen...

Parks Range: Soziales Wohnen statt Einfamilienhäuser!

In der letzten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) haben die Fraktionen von CDU, Grünen, FDP und AfD beschlossen, im laufenden Bebauungsplanverfahren Lichterfelde-Süd „Parks Range“ den Anteil der Einfamilienhäuser bzw. Reihenhäuser von 450 auf 650 Einheiten zu erhöhen.

Weiterlesen...

Frauen in der Warteschlange: Nachschub für Gedenktafeln und Straßenbenennungsliste

Die Bezirksverordnetenversammlung hat in der letzten Sitzung 23 neue Frauennamen für die Benennungsliste neuer Straßen und Plätze beschlossen.

Weiterlesen...

BVV gegen Kältehilfe im Bezirk

Mit den Stimmen von CDU, Grünen und AfD wurde der SPD-Antrag in der letzten Bezirksverordnetenversammlung (BVV) abgelehnt, den ungenutzten Ratskeller Zehlendorf im Winter als Kältehilfe zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen...