Dienstag, 11. Dezember 2018
Archiv
(Wahlperiode III bis 18.09.2011)

In unserem Archiv finden Sie Anfragen/Anträge, Themen und Pressemitteilung.
Sie können im Titelfilter nach einem bestimmten Beitrag suchen oder sich die archivierten Beiträge nach den o.g. Bereichen, nach Monaten bzw. nach Jahren sortieren. Zusätzlich können die Beitragstitel und das Datum durch einen Klick auf die jeweilige Spaltenüberschrift aufsteigend bzw. absteigend geordnet werden.

Beispiel: Sie suchen nach Beiträgen bzgl. der Buslinie 118 - geben Sie im Titelfilter "Buslinie 118" ein und drücken Sie die Eingabetaste oder klicken Sie aufden Button "Filter". Wollen Sie nur Beträge dieser Thematik aus dem Jahre 2010 erhalten, wählen Sie unter "Jahr" die dementsprechende Option aus.

Bauvorhaben auf Schwanenwerder

Bauvorhaben auf Schwanenwerder  (GAZETTE 10/09)

Quo vadis architectura. Das fragt sich der Betrachter angesichts des Neubaus auf Schwanenwerder. Die Debatte um den Baukörper zeigt anschaulich die beiden Positionen der aktuellen Diskussion zwischen den Vertretern der skulpturalen Baukomposition, die das Bauwerk als Ereignis betrachten, das neue Impulse an seine Umgebung abgibt, und den Befürwortern der rationalistischen Haltung, die sich eher in der Weiterentwicklung tradierter Kompositionselemente in eine moderne Formensprache mit Bezug auf den Kontext sieht. Solange das Baurecht eingehalten wird, sind beide Positionen möglich. Die entsprechenden Wünsche des Bauherrn hatte das Bezirksamt hier abzuwägen. Die Entscheidung, welches die richtigen Mittel für eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung sind, kann nur in einer konstruktiven Auseinandersetzung über die gebauten Beispiele erreicht werden. Traditionell steht unser Bezirk positiv für diese die Baukultur erhaltende Diskussion. Denke man nur an die Bauten von Muthesius, Taut und Tessenow, die geachtete Beispiele einer realisierten Theorie geworden sind. Ob dies auch mit der Villa auf Schwanenwerder gelingt, bleibt abzuwarten.

Volker Semler